Teilnahmebedingungen

Für die Teilnahme am Online-Seminar „Hilfe, ich habe ein Medizinprodukt! Zulassung für Newbies & Start-Ups  (nachfolgend kurz „Online-Seminar“), das der VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. am 23. März 2021 von 17:00 bis 18:30 Uhr anbietet.

Eine Teilnahme an dem Online-Seminar ist ausschließlich zu den hier aufgeführten Teilnahmebedingungen möglich. Sie werden mit der Anmeldung zu dem Online-Seminar ausdrücklich anerkannt.

  1. Veranstalter
    Veranstalter des Online-Seminars ist der VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V., Stresemannallee 15, 60596 Frankfurt am Main.
  2. Allgemeines / Gegenleistung für die kostenlose Teilnahme
    • a. Das Online-Seminar findet am 23. März 2021 von 17:00 bis 18:30 Uhr ausschließlich als Online-Veranstaltung statt.
    • b. Anmeldung und Teilnahme sind kostenlos, setzen allerdings die Anmeldung zu unserem kostenlosen, wöchentlichen „VDE Medizinprodukte und Software“-Newsletter voraus und die Zustimmung zur Verwendung der personenbezogenen Daten für vom Veranstalter und den mit dem Veranstalter im S.d. § 15 AktG verbundenen Unternehmen (https://www.vde.com/de/ueber-uns/organigramm, im Folgenden „VDE-Gruppe“) für Einladungen zu Veranstaltungen und Informationen im Rahmen satzungsgemäßer Zwecke (z. B. Seminare, Tagungen, Exkursionen, Vorträgen, Aktionen). Der/die Teilnehmer*in hat jederzeit die Möglichkeit, den Newsletter über den entsprechenden Link am Ende des Newsletters oder per E-Mail an uns (meso@vde.com) abzubestellen. Der/die Teilnehmer*in hat auch jederzeit die Möglichkeit, der Verwendung der personenbezogenen Daten durch die VDE-Gruppe für Einladungen zu Veranstaltungen und Informationen im Rahmen satzungsgemäßer Zwecke (z. B. Seminare, Tagungen, Exkursionen, Vorträgen, Aktionen) per E-Mail an uns zu widerrufen.
    • c. Auf die Verbindungskosten, die bei der Teilnahme an dem Online-Seminar sowie bei jedem Internetbesuch, gleich ob per Festnetz, Mobilfunk oder auf anderem Weg, anfallen und an die Netzbetreiber zu zahlen sind, wird hingewiesen. Solche Kosten gehen zu Lasten der Teilnehmer*innen.
    • d. Privatpersonen sind nicht teilnahmeberechtigt an diesem Seminar. Teilnahmeberechtigte sind ausschließlich Industrie, Handel, Handwerk, Gewerbe und Verbände. Auf Nachfrage des Veranstalters, obliegt es dem/der Teilnehmer*in nachzuweisen, dass er/sie nicht als Privatperson angemeldet ist.
    • e. Die Teilnehmendenzahl für das Online-Seminar ist begrenzt. Wird die maximale Teilnehmendenzahl überschritten, behält sich der Veranstalter das Recht vor, nach Überschreiten der maximalen Teilnehmendenzahl eingehende Anmeldungen nicht mehr zu berücksichtigen. Der/die sich Anmeldende(n) werden umgehend informiert.
    • f. Das Online-Seminar hat eine Mindestteilnehmendenzahl von 8 Personen. Zur Feststellung der Mindestteilnehmendenzahl werden alle Anmeldungen, die bis 16.03.2021 17:00 Uhr eingegangen sind, berücksichtigt.
  3. Stornierungen / Absage
    • a. Ist die Durchführung des Online-Seminars aufgrund höherer Gewalt oder aus wichtigem Grund (z. B. wegen Erkrankung eines Referenten oder aufgrund zu geringer Teilnehmendenzahl) nicht möglich, werden die Teilnehmer*innen umgehend informiert.
    • b. Der/die Teilnehmer*in kann die Teilnahme an dem Online-Seminar jederzeit über Internet, Telefax oder E-Mail widerrufen. Dieser Widerruf bezieht sich ausschließlich auf die Anmeldung zu dem Online-Seminar, außer der Widerruf bezieht sich ausdrücklich auch auf die Abmeldung vom Newsletter und/oder Verwendung der personenbezogenen Daten zu den unter Ziffer 2 b) genannten Zwecken.
  4. Anmeldung / Personenbezogene Daten – Datenschutz
    Die Teilnahme an dem Online-Seminar setzt Folgendes voraus:
    • a. Anmeldung der/die Teilnehmer*in durch Eingabe der folgenden Daten:
      1. Name, Vorname
      2. E-Mail-Adresse
      3. Firma oder Institution
      4. Straße und Hausnummer
      5. Postleitzahl
      6. Ort
      7. Telefonnummer
      8. Anrede (sofern angegeben)
      9. Abteilung (sofern angegeben)
    • b. Mit der Anmeldung meldet sich der/die Teilnehmer*in automatisch auch zu unserem kostenlosen, wöchentlichen „VDE Medizinprodukte und Software“-Newsletter“ an und erklärt sich auch damit einverstanden, dass ihre/seine personenbezogenen Daten von der VDE-Gruppe für Einladungen zu Veranstaltungen und Informationen im Rahmen satzungsgemäßer Zwecke (z. B. Seminare, Tagungen, Exkursionen, Vorträgen, Aktionen) verarbeitet werden.
    • Der/Die Teilnehmer*in muss die Zustimmung zu den Teilnahmebedingungen erteilt haben.
  5. Datenschutz
    Informationen darüber, wie der Veranstalter mit den personenbezogenen Daten des/der Teilnehmer*in umgeht, zu welchen Zwecken die Daten verarbeitet werden, die Rechtsgrundlagen der Verarbeitung und welche Rechte der/die Teilnehmer*in hat, kann unter https://www.vde.com/datenschutz nachgelesen werden.
  6. Haftungsbeschränkungen
    • a. Der Veranstalter wird alle angemessenen Anstrengungen unternehmen, um eine zuverlässige Erreichbarkeit und Funktionsfähigkeit des Online-Seminars sicherzustellen. Dennoch kann der Veranstalter keine Gewähr dafür übernehmen, dass das Online-Seminar tatsächlich jederzeit erreichbar und einwandfrei funktionsfähig ist.
    • b. Der Veranstalter wird sich bemühen, Störungen sobald möglich zu beheben.
    • c. Auch kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass mit jedem stationären oder mobilen Endgerät (PC, Laptop, Smartphone, Tablet-PC etc.) jederzeit störungs- und fehlerfrei auf allen technisch möglichen Wegen der Datenübertragung an dem Online-Seminar teilgenommen werden kann.
    • d. Eine Haftung des Veranstalters ist für jegliche Probleme oder Mängel ausgeschlossen, die ihre Ursache in den von den/dem Teilnehmer*innen für die Teilnahme verwandten Endgeräten, Netzwerken und Datenübertragungswegen bis zum Eingang der Daten in die Sphäre des Veranstalters haben. Er haftet insbesondere nicht für den Verlust, die Verzögerung, die Veränderung, die Manipulation und/oder die Fehlleitung von E-Mails und/oder Daten bei Dateneingabe, Datenerfassung, Datenübertragung und/oder Datenspeicherung, die ihre Ursache in fremden Datennetzen, insbesondere im Internet, in fremden Telefonnetzen oder fremden Mobilfunknetzen und/oder fremder Hardware oder Software, einschließlich der von der Teilnehmer*innen verwandten Hard- und Software, haben. Ebenso haftet er nicht für inkorrekte Informationen, die durch Teilnehmer*innen und/oder Dritte, deren Hardware oder Software hervorgerufen werden.
    • e. Eine Haftung des Veranstalters ist auch ausgeschlossen im Fall des Diebstahls oder der Zerstörung der Systeme und/oder Speichermedien, auf denen die für das Online-Seminar erforderlichen Programme und die im Zusammenhang mit der Durchführung des Online-Seminars erfassten Daten gespeichert sind, im Fall des Auftretens von Ereignissen höherer Gewalt, die technische Störungen zur Folge haben, im Fall der Veränderung oder Manipulation der für das Online-Seminars verwandten Programme und/oder der im Zusammenhang mit der Durchführung des Online-Seminars erfassten Daten durch Teilnehmer*innen oder Dritte, sowie für das Verhalten von anderen Teilnehmer*innen oder Dritten oder für Angaben oder Erklärungen, die von Teilnehmer*innen oder Dritten in Bezug auf das Online-Seminar gemacht oder weitergegeben werden.
    • f. Die in dieser Ziffer 6 aufgeführten Haftungsfreistellungen für den Veranstalter gelten nicht für Schäden, die auf der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit beruhen sowie für Schäden, die von dem Veranstalter, ihren Mitarbeiter*innen, Beauftragten und Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurden. Bei schuldhafter Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit oder im Fall grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens haften der Veranstalter unbeschränkt. Im Fall leichter Fahrlässigkeit haften sie nur, wenn eine für die Erreichung des Vertragszwecks wesentliche Vertragspflicht verletzt wurde; der Schadensersatzanspruch ist in diesem Fall beschränkt auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden.
    • g. Die in dieser Ziffer 6 aufgeführten Haftungsausschlüsse und -begrenzungen gelten für alle Schadensersatzansprüche unabhängig von ihrem Rechtsgrund und insbesondere auch für vorvertragliche und nebenvertragliche Ansprüche. Sie schränken jedoch eine zwingende gesetzliche Haftung oder eine Haftung für eine Garantie, soweit sie die Teilnehmer*innen gerade vor dem eingetretenen Schaden schützen sollte, nicht ein.
  7. Erfüllungsort und Gerichtsstand
    Als Erfüllungsort und Gerichtsstand wird, soweit rechtlich zulässig, Frankfurt am Main vereinbart. Soweit der/die Teilnehmer*in keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder nach der Teilnahme ins Ausland verlegt, wird Frankfurt am Main ebenfalls als Gerichtsstand vereinbart.
  8. Anwendbares Recht
    Es gilt ausschließlich deutsches materielles Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
  9. Sonstiges
    • a. Abweichungen von diesen Teilnahmebedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Textform. Dies gilt auch für die Aufhebung des Schriftformerfordernisses.
    • b. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder werden, bleiben die übrigen Bestimmungen gültig.